Neues hinter jeder Ecke

Aktuelles

Sa. 25. Mai, 14 Uhr
Gut verkapselt und verschraubt!
Exkursion

Wer weiß heute noch, dass Adam Opel Ende des 19. Jahrhunderts auch Verkapselungsmaschinen für Kellereibetriebe herstellte? Als die Firma 1887 diesen Produktionsbereich einstellte, ließ sich der dort beschäftigte Maschinenschlosser Wilhelm Blöcher die Gelegenheit nicht entgehen und übernahm die Herstellung. Zunächst in der Innenstadt angesiedelt, zog Blöcher 1906 in die Elisabethenstraße um und baute dort ein Unternehmen auf, das später weltweit seine Produkte verkaufen sollte.
Noch heute sind die baulichen Spuren der Fabrik sichtbar. Bei einem Rundgang mit Stadtarchivleiterin Gudrun Senska durch die ehemaligen Fabrikhallen wird die wechselvolle Geschichte der Firma, die einmal über 100 Beschäftigte hatte, wieder lebendig. Begleitet wird dieser vom langjährigen Mitarbeiter Gerhard Wohlfart, der auch die Funktionsweise zweier Maschinen vorführen wird.

Treffpunkt: Elisabethenstraße 26 am Eingang zum Parkplatz
Teilnahmebeitrag: 5,00 Euro
Begrenzte Teilnehmendenzahl, deshalb Voranmeldung unter 06142 83-2950

So. 2. Juni, 15 Uhr
Festungsführung

Die einzigartige Festungsanlage vermittelt einen Eindruck vom Leben der Landsknechte in Krieg und Frieden. In der Dauerausstellung gibt das neue, interaktive Festungsmodell einen Einblick in die verschiedenen Entwicklungs- und Bauphasen. Danach werden die Rondelle, äußerer und innerer Graben erkundet. Zwei kleine Ausstellungen in den sonst nicht zugänglichen Brunnenstube und Wachstube bergen erstaunliche Grabungsfunde aus dem ausgedehnten Verteidigungswerk.

Treffpunkt: Haupteingang Museum
Teilnahmebeitrag: 6,00 Euro

Sa, 15. Juni, 12 und 15 Uhr
In Deckung?
Erfahrungsort Hochbunker

Beide Termine sind bereits ausgebucht!
Für den Folgetermin im August sind noch Restkarten erhältlich.

Mit den Luftangriffen des Zweiten Weltkrieges wurden die Städte Europas zu Kampfzonen, lange bevor der Frontverlauf die Menschen an ihrem Heimatort erreichte. Auch in Rüsselsheim sind bis heute die Hochbunker auf dem ehemaligen Opel-Werksgelände in Beton gegossene Zeugen einer Kriegsführung, die kaum zwischen Militär, Rüstung und Zivilbevölkerung unterschied. Bei dieser Führung durch den sonst nicht zugänglichen Werks-Bunker spüren die Besucherinnen und Besucher nicht nur der Baugeschichte nach. Wie erlebten die Menschen das Ausharren im Bunker, welche Erinnerungen prägten sich dem Einzelnen ein? Und was bedeutete der Luftkrieg für die Menschen, die aufgrund der Ausgrenzung und Verfolgung durch den Nationalsozialismus keinen Schutzraum erreichen konnten?

Eine Kooperation mit MOTORWORLD Rüsselsheim Rhein Main

Treffpunkt: Hauptportal des Opelwerks, Bahnhofsvorplatz
Teilnahmebeitrag: 8,00 Euro
Begrenzte Teilnehmendenzahl, Voranmeldung erforderlich
Bitte bringen Sie eine Taschenlampe als Notleuchtmittel mit
Teilnahme auf eigene Gefahr!

Die Führung kann auch einzeln von Gruppen von 10 bis 20 Personen zum Preis von 160 Euro gebucht werden.

Mi. 19. Juni, 18 Uhr
Mit Pferdewagen in die Königstädter Waldwiesen
Führung

Die Führung ist bereits ausgebucht!

Gemütlich schuckelnd die Landschaft genießend Historisches erfahren: Das bietet ein ganz besonderer Ausflug in die Königstädter Gemarkung.
Der Planwagen startet im Zentrum von Alt-Königstädten und bringt uns auf der gleichnamigen Straße in den Königstädter Domanialwald. Am Ziel liegen Straße und Wald auf flachen Sanddünen deutlich erhöht über den Wiesen. Ein landschaftlich einladender Ort, um im Sand der Dünen und in den Flurnamen Spuren unserer Geschichte zu suchen und zu interpretieren. Hier auf der Grenze, zwischen einer Enklave der Königstädter Gemarkung und dem staatlichen Forst, wird Wolfgang Einsiedel erklären, warum die Königstädter Bürger*innen immer noch Rechte in diesem „Domanialwald“ haben. Abgerundet wird die Tour mit einer nostalgischen Brotzeit, bevor die Pferde die Gruppe wieder zurück an den Ausgangsort bringen.

Treffpunkt: Bismarckplatz in Königstädten
Teilnahme: 15,00 Euro inkl. Brotzeit, begrenzte Teilnahmezahl.
Die Tickets können online unter www.kultur123ruesselsheim.de erworben werden.
Dauer des Ausflugs: etwa 3 Stunden

Eine Veranstaltung des Stadt- und Industriemuseums im Rahmen der Veranstaltungsreihe Kultur im Sommer von Kultur123 Stadt Rüsselsheim

So. 23. Juni, 15 Uhr
„Schläft ein Lied in allen Dingen…“
Lyrische Führung durch den romantischen Verna-Park

„Schläft ein Lied in allen Dingen, die da träumen fort und fort“ – mit Eichendorff, Uhland und Novalis gehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Rundgangs auf Spurensuche im romantischen Landschaftsgarten. In den Gedichten, die zum Vortrag kommen, erwacht die Welt der Wilhelmine von Verna zum Leben. Gefühle und Gedanken, die sie bei der Gestaltung ihres Parks bewegt haben mögen, kommen zum Ausdruck. Im Wechsel von lyrischem Vortrag und historischen Erläuterungen wird die ganze Schönheit des Parks ebenso augenfällig wie das kulturhistorische Fundament des Gartenkunstwerks.

Treffpunkt: Parkeingang, Ludwig-Dörfler-Allee
Teilnahmebeitrag: 7,00 Euro
Teilnahmebegrenzung, deshalb Kartenvorverkauf

Mi. 26. Juni, 18 Uhr
Was tun, wenn es im Wald brennt
Führung

Die Trockenperiode des vergangenen Jahres hat die Anzahl von Waldbränden stark ansteigen lassen. Da sie sich meist sehr schnell ausbreiten, werden sie oft zur Gefahr für Mensch und Tier. Wie aber lassen sich diese Vegetationsbrände vermeiden, worauf muss der Spaziergänger achten, wenn er in dieser Zeit Erholung im Wald sucht?

Eine Präsentation der Einsatzleitung der Freiwilligen Feuerwehr Rüsselsheim-Haßloch will unter Mitwirkung von Hans-Joachim Mispagel einheimische und auswärtige Gäste für dieses brandgefährliche Thema sensibilisieren. Dabei geht es nicht nur um die Bekämpfung des Feuers, sondern auch um Präventivmaßnahmen zu dessen Vermeidung und um Aufklärung, was Spaziergänger*innen oder Radfahrer*innen während des Sommers im Forst beachten sollen. Anhand der technischen Ausrüstung der Vorstadt-Wehr im Zusammenhang mit dem Brandbekämpfungs-Warnsystem Rüsselsheims wird zudem erklärt, wie Einsätze ablaufen.

Treffpunkt: Platz vor dem Feuerwehr-Gerätehaus in der Mönchbruchstraße
Teilnahmebeitrag: 5,00 Euro, begrenzte Teilnahmezahl.
Die Tickets können online unter www.kultur123ruesselsheim.de erworben werden.

Eine Veranstaltung des Stadt- und Industriemuseums im Rahmen der Veranstaltungsreihe Kultur im Sommer von Kultur123 Stadt Rüsselsheim



Das Jahresprogramm 2019 erhalten Sie sowohl an der Museumskasse als auch im Rathaus und an weiteren öffentlichen Auslagen sowie hier als Download.