Der Museum-Rüsselsheim Blog
NACHRICHT
Wir lassen eine Tradition wieder aufleben
Wir lassen eine Tradition wieder aufleben

Heutzutage sind sie kaum noch bekannt, doch vor 50 Jahren zogen sie Massen von Besuchern an – die Rede ist von Seifenkisten. In selbstgebauten antriebslosen Fahrzeugen, meist aus Holz, rasten vor allem Kinder und Jugendliche eine 250 bis 500 Meter lange, abschüssige Strecke hinunter und versuchten, möglichst als erster das Ziel zu erreichen. Seifenkistenrennen haben in Rüsselsheim eine lange Tradition und diese lassen wir am Sonntag, den 14. Oktober wieder aufleben, wenn es heißt „Die Tollkühnen in ihren flitzenden Seifenkisten. Ein rollendes Rennen für Jungen und Mädchen“. Tretet in die Fußstapfen von Heinrich Walter aus Rüsselsheim, der 1957 als 12jähriger um die Deutsche Meisterschaft mitfuhr? Diese und viele weitere interessante Fragen rund um die Seifenkiste gilt es zu beantworten. Eingeführt werden die tollkühnen Fahrerinnen und Fahrer von einem echten Könner: Herr Walter ist mit seiner Kiste aus dem Jahr 1957 vor Ort und erzählt aus dem Nähkästchen des Seifenkistenveterans. Mutige Mädchen und Jungen können selbst einmal ihre Fahrkünste unter Beweis stellen. Opel Classic stellt eigens dafür Seifenkisten bereit.

Dass Seifenkistenrennen auch in Deutschland einst derart populär waren, ist zu großen Teilen ein Verdienst der Adam Opel AG. Diese fungierte ab 1951 als Begründerin und Schirmherrin der Deutschen Seifenkistenmeisterschaft für Kinder und Jugendliche, dem sogenannten „Opel-Preis“. Der Sieger wurde mit einer 14-tägigen Reise in die USA belohnt, bei der er an den Seifenkisten-Weltmeisterschaften in Akron, Ohio teilnehmen durfte. Durch die neugegründete Organisationszentrale in Rüsselsheim war es möglich, Rennen im ganzen Bundesgebiet zu organisieren, die in Zusammenarbeit mit örtlichen Motor-Sport-Clubs, Opel-Händlern und dem ADAC veranstaltet wurden. Zu Hochzeiten besuchten 20.000 Besucher die abenteuerlichen Wettrennen. Opel investierte jährlich 750.000 Mark in den Sportbetrieb. Überraschend kam das Ende des Opel-Preises, als auf der Siegerehrung der Deutschen Meisterschaft 1971 der Rückzug aus dem Seifenkistensport verkündet wurde.

Mit freundlicher Unterstützung von Opel Classic und Fritz Schmidt jr.
So. 14. Oktober, 12-16 Uhr // ab 8 Jahren

2 Antworten zu Wir lassen eine Tradition wieder aufleben

  1. Kai Umbach schreibt:

    Grosse Klasse!!

  2. Harald Herbst schreibt:

    Ich habe 1957 selbst an der deutschen meisterschaft teilgenommen und wurde damals 3.Bundessieger.
    suche dringend noch Bilder bzw.Filme u.Zeitungsausschnitte.
    Wer kann mir weiterhelfen???
    vielen Dank im voraus.
    h.herbst

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 9 = vierzig fünf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Archiv
Infos
Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim
Hauptmann-Scheuermann-Weg 4
(In der Festung)
65428 Rüsselsheim am Main

Tel.: 06142 83-2950
Fax: 06142 83-2965

E-Mail: museum@ruesselsheim.de
Web: www.museum-ruesselsheim.de