Der Museum-Rüsselsheim Blog
NACHRICHT
Spot an für die Schattendrescher
Spot an für die Schattendrescher

In der 2013 eröffneten Dauerausstellung sind sie ein Blickfänger: In den Schattenfilmen von Schmieden und Bandarbeitern entdecken die Besucherinnen und Besucher des Stadt- und Industriemuseums Rüsselsheim die Besonderheiten des Handwerks und den Wandel der Arbeitswelt durch die Industrialisierung.

Auch in die Abteilung zu Mittelalter und Früher Neuzeit, die im Februar 2016 eröffnet werden wird, soll dieses ästhetisch und didaktisch gelungene Gestaltungselement Eingang finden.

In Westhofen fand das Museumsteam tatkräftige Unterstützung in der Winzerfamilie Weinbach: Die amtierende Traubenblütenprinzessin Karina griff mit Vater und Großvater zum Dreschflegel. Sie demonstrierten die ebenso anspruchsvolle wie anstrengende Arbeit, gemeinsam im Takt Getreidekörner aus den Ähren zu lösen. Der dabei entstandene Film wird ebenfalls als Schattenriss in der neuen Abteilung im Bereich Landwirtschaft zu sehen sein.

Die Kunst des Dreschens hat sich in der Familie erhalten, da früher die Weinreben mit Stroh angebunden wurden – dazu mussten die Halme jedoch so gebrochen sein, wie es nur bei der Bearbeitung mit dem Flegel passiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


2 + zwei =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Archiv
Infos
Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim
Hauptmann-Scheuermann-Weg 4
(In der Festung)
65428 Rüsselsheim am Main

Tel.: 06142 83-2950
Fax: 06142 83-2965

E-Mail: museum@ruesselsheim.de
Web: www.museum-ruesselsheim.de